Mehrsprachigkeit für Kinder

Mit den Verwandten in Italien sprechen können. Das Land, aus dem ein Elternteil kommt, besser verstehen. Freue am Spracherwerb. Alles Gründe, die Herkunftssprache zu lernen.

Mehrsprachigkeit ist normal. In vielen Ländern oder Regionen, wie der Schweiz, Südtirol, Elsass ist Mehrsprachigkeit selbstverständlich. 2021 lebten in Deutschland rund 24 Prozent aller Ehen und eingetragenen Partnerschaften mit mindestens einem Partner aus dem Ausland. 8 Prozent der in gemischtnationalen Partnerschaften lebenden Menschen stammen aus Italien. Bei unter 5-jährigen Kindern sind 33% mehrsprachig.

Mehrsprachigkeit bringt Vorteile. Kinder, die in einem mehrsprachigen Umfeld aufwachsen, profitieren nicht nur von der Fähigkeit, mehrere Sprachen zu beherrschen, sondern auch von einem tieferen Verständnis verschiedener Kulturen. Dieses kulturelle Bewusstsein fördert die Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen. Darüber hinaus zeigt die Forschung, dass Mehrsprachigkeit positive Auswirkungen auf die geistige Entwicklung von Kindern hat. Bilinguale Kinder zeigen oft eine höhere geistige Flexibilität, bessere Problemlösungsfähigkeiten und eine größere Kreativität im Vergleich zu einsprachigen Kindern.

Die Herkunftssprache zu lernen, ist ein wichtiger Aspekt in mehrsprachigen Familien. So wird die Sprache der Großeltern und eines Elternteils erhalten und der Bezug zum Herkunftsland gestärkt.

Erfolgsfaktoren für das Erlernen und Erhalten der Herkunftssprache sind die Regelmäßigkeit des Sprachgebrauchs zu Hause, die Unterstützung durch die Eltern und die Möglichkeit, die Sprache in einem natürlichen Umfeld zu verwenden, beispielsweise durch Besuche im Herkunftsland oder durch den Kontakt mit anderen Muttersprachlern. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass der frühe Beginn des Spracherwerbs, idealerweise vor dem Alter von drei Jahren, hilfreich ist. Aber auch im Schulalter kann die Herkunftssprache nur sehr gut gelernt werden. Hier profitieren die Kinder auch vom Erlernen von Englisch in der Schule. Beim Englisch-Lernen wird z.B. ebenfalls Grammatik vermittelt. Der Beginn des Spracherwerbs ist deutlich weniger wichtig, als die Verwendung der Sprache zuhause.

Wissenschaftliche Untersuchungen zur Mehrsprachigkeit liefern wichtige Erkenntnisse über die Vorteile und Herausforderungen des mehrsprachigen Aufwachsens. Eine Studie von Ellen Bialystok und Kollegen (2009) zeigt, dass bilinguale Kinder in Aufgaben, die eine kognitive Flexibilität erfordern, bessere Leistungen erbringen. Eine andere Untersuchung von Julia Festman und Lüdi (2010) unterstreicht die Bedeutung des sozialen Umfelds und der Sprachpraktiken innerhalb der Familie für den Erfolg des Spracherwerbs. Darüber hinaus haben Studien von Annick De Houwer (2007) gezeigt, dass die Einstellung der Eltern zur Mehrsprachigkeit und ihre aktive Unterstützung entscheidende Faktoren für den erfolgreichen Erwerb und die Aufrechterhaltung mehrerer Sprachen sind.

In Köln wird in vielen Schulen Italienisch-Unterricht angeboten. Folgende Übersicht ist der Webseite der Stadt Köln zum Fremdsprachenunterricht entnommen.

Mehrsprachigkeit für Kinder

https://www.stadt-koeln.de/service/produkte/20166/index.html

https://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf40/Schulamt/standorte_herkunftssprachlicher-unterricht.pdf

Es gibt auch eine Reihe von Kindergärten für italienischsprachige Kinder, u.a.:

Casa Italia in der Christophstraße 1 (katholische Kita)

Zebra Verde in der Aachener Straße 114

Fröbel Kindergarten Regebogen Köln, Subbelrather Straße 462

Montessori-Kindergarten Vincerola  3 Standorte in Köln (Mühlheim Widdersdorf, Ossendorf)

Ich biete für Kinder und Jugendliche Italienischkurse an. Für die Kleinsten von 0 bis 3 Jahren, für Kinder von 3 bis 6 Jahren, für Schulkinder und für Jugendliche.

Aktuell gibt es Kurse für 3-6-Jährige montags von 16:00 bis 17:00 Uhr (Le Coccinelle) und für Grundschulkinder (Arcobaleno) montags von 17:00 bis 18:00 Uhr. Einzelunterricht oder Unterricht für Geschwister ist möglich.

Hier erfahren Sie mehr.

Gönnen Sie sich Italienisch – und Ihren Kindern!

Gönnen Sie sich Italienisch - und Ihren Kindern!

Carissimi,

‚marzo è pazzo‘ – im Italienischen ist der März verrückt. In Deutschland ist es eher der April, der macht was er will. Es besteht kein Zweifel, dass der Beginn dieses Frühlings ein launisches und unvorhersehbares Wetter mit sich bringt. Sonnenschein wechselt sich mit plötzlichen Regenfällen ab.

In den Kursen bemühe ich mich, Ihnen ein wenig Licht und Wärme zu bieten. Zuletzt mit einem italienischen Lied von Jovanotti ‚Bella‘. Hier können Sie hineinhören https://www.youtube.com/watch?v=iKP0nEXpfrk.

Wer noch vor der Reisezeit seine Sprachkenntnisse erweitern, oder aus reinem Vergnügen Italienisch lernen möchte, kann in folgende Erwachsenenkurse einsteigen:

Italiano di sera, montags 18.15. Uhr. Der Kurs richtet sich an Einsteiger und verwendet das Lehrbuch ‚Chiaro – Nuova edizione A1‘. Bald werden wir in der Lage sein, im Café oder in der Gelateria etwas zu bestellen.

Italiano a colazione, donnerstags 10 Uhr. Der Kurs ist für Fortgeschrittene konzipiert und nutzt das Lehrbuch ‚Chiaro – Nuova edizione B1‘. Die Teilnehmer:innen arbeiten derzeit an einem Lied mit dem Titel ‚dolce come…‘.

In den Kinderkursen nehme ich auch wieder Kinder auf:

Le Coccinelle, die Marienkäfer, montags um 16 Uhr, ist eine Gruppe für Kinder ab 3 Jahren. Spielerisch werden die Kinder durch den Einsatz verschiedener Materialien wie Bücher, Videos und Spiele an die italienische Sprache herangeführt.

Arcobaleno, der Regenbogen, montags um 17 Uhr, ist für Kinder ab 7 Jahren. Wir verwenden das italienische Lehrbuch „DIMMI“ vom Loescher Verlag (die Kinder erhalten das Buch von mir). Für Kinder, die Italienisch als Zweit- oder Fremdsprache lernen wollen, ist das Buch gleichermaßen geeignet. Die Kinder sind begeistert von diesem Buch und arbeiten sehr gerne damit.

Für weitere Informationen zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren.

Versüßen Sie sich den April und melden Sie sich für eine Probestunde an – die Teilnehmer*innen und ich freuen uns auf Sie!

Buona Pasqua!

Buna Pasqua!

Carissimi,

bald ist schon Ostern – Pasqua – und in Deutschland kommt der Osterhase – coniglio di Pasqua. Doch wer bringt denn in Italien die Ostereier – le uova di Pasqua?

Der Osterhase hat seinen Ursprung in Deutschland: er bemalt, bringt und versteckt die Eier. Die Kinder suchen sie dann im Haus und im Garten, und anschließend werden sie gegessen.

Auch in Italien werden Eier gegessen. Allerdings werden sie verschenkt und sind etwas größer als bei uns und ausschließlich aus Schokolade. Das größte Ei war 10 Meter hoch!

Für alle Gruppen habe ich diese Woche das traditionelle Gebäck La Colomba – die Taube – gebacken und wir haben über Unterschiede von deutschen und italienischen Traditionen gesprochen.

Italiano a colazione schließe ich über die Ostertage. Ab den 9.4. bin ich wieder für Sie da.

Wer hier bleibt und etwas Italienluft ‚visuell‘ schnuppern möchte, dem schlage ich vor ‚Turin und das südliche Piemont‘ anzuschauen. Sie finden den Beitrag hier in der WDR Mediathek.

In diesem Sinne: Ich wünsche allen eine fröhliche Suche und „Buona Pasqua!“

Tanti saluti e a presto, Paola Longobardi
Italiano a colazione

Noch Plätze frei!

Noch Plätze frei!

In den Kinderkursen sind noch Plätze frei:

  • für Kinder von 3 bis 6 Jahren – montags 16:00 bis 17:00 Uhr: „Coccinelle“
  • für Grundschulkinder – montags 17:00 bis 18:00 Uhr: „Arcobaleno“.

Auch in den Erwachsenenkursen gibt es wieder Plätze:

  • Für Einsteiger (A1) – montags 18:15 bis 19:45 Uhr: „Italiano di sera“
  • Für Fortgeschrittene (B1) – donnerstags 10:00 bis 11:30 Uhr: „Italiano a colazione“

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Kommen Sie gerne zu einem Probetermin! Terminvereinbarung bitte telefonisch (01755685285) oder per Mail ().

Jetzt ist die beste Gelegenheit, sich sprachlich auf den Italienurlaub vorzubereiten – und sich schon einmal einzustimmen.

Ich freue mich auf Sie!

Neuer Kurs Italiano di Sera

Neuer Kurs Italiano di Sera

Neuer Kurs Italiano di Sera

NEU Italiano di sera A1 – Italienisch am Abend – Einsteigerkurs – MONTAG

Ganz neu startet ein Kurs für alle Italienisch-Liebhaber: er findet jeden Montag um 18:15 Uhr statt und richtet sich an Teilnehmer, die von Grund auf Italienisch lernen möchten.

Wir werden das bewährte Lehrbuch Chiaro Nuova edizione von Hueber verwenden, das mit einer kostenlosen Audio-App und vielen zusätzlichen Materialien ausgestattet ist. Es ist eine großartige Gelegenheit, Ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und sich in die italienische Kultur einzutauchen.

Am 26. Februar 2024 findet eine Probe statt. Melden Sie sich jetzt gerne an und sichern Sie sich Ihren Platz!

Carnevale, chiacchiere… und freie Plätze in den italienischen Gruppen

Carnevale, chiacchiere

Carnevale, chiacchiere… und freie Plätze in den italienischen Gruppen

Carissimi,

kennen Sie ‚le chiacchiere‘? In ganz Italien werden chiacchiere traditionell an Karneval gegessen.

Je nach Region haben sie einen anderen Namen: In Rom werden sie beispielsweise als frappe bezeichnet, während sie in der Toskana cenci genannt werden. In anderen Regionen sind sie auch als bugie, galani oder crogetti bekannt. Doch egal wie sie genannt werden, lecker sind sie!

Übersetzt werden sie auch als ‚das Geschwätz‘ bezeichnet, obwohl sie natürlich essbar sind. Nächste Woche werde ich diese für meine Teilnehmer backen und mitbringen, damit wir auch ein Stückchen Italien zu uns nehmen können.

Carnevale, chiacchiere

Darüber hinaus möchte ich darauf hinweisen, dass ich noch einige freie Kursplätze in folgenden Gruppen  habe:

Folgende Plätze sind frei

Italiano a colazione – Italienisch zum Frühstück – DONNERSTAG

In der Donnerstagsgruppe um 11.30 Uhr sind ab sofort zwei Plätze frei. Erste Vorkenntnisse wären gut, sind aber nicht zwingend. Einfach ausprobieren, ob es passt!

Le Coccinelle – die Marienkäfer – MONTAG

In der Kindergruppe ab 3 Jahre nehme ich wieder Kinder auf. Wir treffen uns immer montags um 16 Uhr. Spielerisch mit verschiedenen Materialien (Bücher, Video, Spiele) werden die Kinder an die Italienischen Sprache herangeführt.

Arcobaleno – Regenbogen – MONTAG

In der Kindergruppe ab 7 Jahre nehme ich wieder Kinder auf. Wir arbeiten mit dem italienischen Buch DIMMI, Loescher Verlag, (die Kinder erhalten das Buch von mir). Die Gruppe trifft sich jeden Montag um 17 Uhr.

NEU Italiano di sera A1 – Italienisch am Abend – Einsteigerkurs – MONTAG

Ganz neu startet ein Kurs für alle Italienisch-Liebhaber: er findet jeden Montag um 18:15 Uhr statt und richtet sich an Teilnehmer, die von Grund auf Italienisch lernen möchten.

Wir werden das bewährte Lehrbuch Chiaro Nuova edizione von Hueber verwenden, das mit einer kostenlosen Audio-App und vielen zusätzlichen Materialien ausgestattet ist. Es ist eine großartige Gelegenheit, Ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und sich in die italienische Kultur einzutauchen.

Melden Sie sich jetzt gerne an und sichern Sie sich Ihren Platz!

Bitte folgende Termine für die Bocconcini di grammatica vormerken

Meinen Teilnehmern biete ich drei Mal im Jahr kostenlose Grammatik-Häppchen an. Die nächsten Termine sind am: Dienstag, 19. März 2024, 15 Uhr und 16 Uhr, Bocconcini di grammatica, Themen / Inhalte werden Ende Februar / Anfang März bekannt gegeben.

Allen Narren und Närrinnen wünsche ich nun eine ausgelassene und fröhliche Karnevalszeit!

Un caro saluto,

Paola Longobardi

Die Biennale beginnt im April

Die Biennale beginnt im April

Die Biennale beginnt im April

Die Biennale beginnt im April

Bald ist es wieder soweit: am 24.04. beginnt in Venedig die Biennale. Das Thema: „Stranieri Ovunque – Foreigners Everywhere“. Kuratiert wird die Biennale von Adriano Pedrosa. Die Biennale läuft bis zum 24.11.

Nachdem sich Kassel aus der Kunstwelt erst einmal verabschiedet hat, ist die Biennale eigentlich ein Muss. Wer vielleicht nicht alle Kunstwerke sehen möchte, wird von den Orten begeistert sein: die Giardini mit den verstreuten Pavillions, die Arsenale-Gebäude und die vielen Ausstellungsorte in der Stadt sind einzigartig und für sich ein Erlebnis. Man kann sich in den Pausen zwischen den Besichtigungen in die Sonne (oder in den Schatten) setzen, am Rio del Giardini oder am Becken des Arsenals lang spazieren oder einen Espresso trinken – (Kunst-)Genuss pur.

Der deutsche Pavilion wird von Çağla Ilk kuratiert und Yael Bartana und Ersan Mondtag wurden als Künstler berufen.

Es empfiehlt sich, auch im Osten zu wohnen. Dann ist der Weg zur Biennale kürzer – und man wohnt dort, wo noch Venezianer leben.

Die Befürchtung, Venedig sei überfüllt, ist unbegründet. Wenn man tagsüber der Piazza San Marco, der Rialto-Brücke und der Gegend dazwischen fernbleibt, kann man sich in Venedig sehr wohl fühlen.

Einige Spaziergänge, bei denen man (fast) keinen Touristen begegnet habe ich hier beschrieben.

Tickets kann man online kaufen. Es gibt Ein- und Mehrtagestickets und vieles mehr. Die Tickets sind nicht zeitgebunden. Es empfiehlt sich ein 3-Tages-Ticket zu kaufen. Das Gelände ist groß und wenn man auch noch Ausstellungsorte in der Stadt ansehen möchte, braucht man Zeit.

Einen direkten Zug von Köln nach Venedig gibt es nicht und die Fahrt dauert mindestens 11:15 Stunden (mit Umstieg in München). Wer mit dem Auto fährt, kann gut in der autorimessa communale, Piazzale Roma, 496 parken. Das Parkhaus liegt direkt in Venedig, unweit vom Bahnhof. Eine Online-Reservierung ist über Venezia Unica möglich (und empfehlenswert). Man benötigt einen – kostenlosen – VENEZIA UNICA CITY PASS, den man gleich mitbuchen kann.

Hier ein paar Bilder von 2022

Seite Italien

Seite Italien

Seite Italien

– auf der Seite Italien hier in meinem Webauftritt gibt es eine neue Stadt zu entdecken: Turin. Und es gibt vier Toruen in Venedig abseits der Touristenströme. Machen Sie sich kundig über, typisch Italienisches, wie die Bar, Gelato, Ristorante und die Edicola und drei neue, zu erratende berühmte Italiener:innen („die Unternehmerin“, „die vernetzte Philosophin“, „Superwoman des Barock“) – oder zu ausgewählten Episoden der italienischen Geschichte. Viel Vergnügen beim Stöbern auf der Seite.

Touren und Städte zu Anfang

Italienische Institutionen (hier die Übersicht)

Bedeutende Italienerinnen und Italiener (hier die Übersicht)

Hier werden Menschen vorgestellt, die in Italien jeder kennt, und vermutlich auch bei uns. Es sind Repräsentanten für die Einzigartigkeit Italiens.
Um die Sache etwas spannend zu machen, beschreibe ich die Personen zuerst und Sie können den Namen raten. Die Auflösung erhalten Sie am Schluss. Es geht natürlich auch um Orte, die mit diesen Personen verbunden sind, und die ein Anlass für einen anregenden Sparziergang sind.

Möglichst beziehungsreich soll das Dargestellte sein und als Aufhänger dienen, das Wesen Italiens zu erleben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mitmachen würden. Vielleicht waren Sie schon an den beschriebenen Orten und mögen Ihre Eindrücke mit mir teilen. Oder Sie kennen ein gutes Restaurant. Oder vielleicht haben Sie selbst eine Beschreibung, die ich veröffentlichen könnte. Nutzen Sie einfach das E-Mail-Formular auf meiner Kontaktseite.

Seite Italien

Proudly powered by WordPress | Theme: Stacy by SpiceThemes